Besucher: 134570 Heute: 17 Online: 2

VfB Westhofen 1919 e.V. Alte Herren

 

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

 

Hallenstadtmeister 2016 + 2017

Weitere Mannschaftsfotos

NEWS Block 

Das letzte Spiel: 03.05.2024

   VfB Westhofen - VfB Heavys  14:1 (5:1)  

  

 

Preußen Werl - VfB Westhofen 3:3 (1:2) (08.07.2018 10:23:58)

VfB muss sich in Werl mit 3:3-Remis begnügen

Der VfB Westhofen hätte sich angesichts der zwischenzeitlichen 2:0 und 3:1 Führung beim Auswärtsspiel gegen Preußen Werl sicherlich mehr als nur einen Punkt gewünscht. Am Ende stand ein 3:3 Remis.

Westhofen legte durch Tore von Adrian Kolodziej (12.), Christian Butgereit (38.) und Frank Kleeschulte (55.) jeweils vor, schaffte es aber nicht, die Führung über die Ziellinie zu bringen.

In der 12. Minute fiel wie aus dem Nichts das 1:0 für Westhofen. Auf der rechten Außenbahn bekam der mitgelaufene Manuel Botana den Ball, dessen Pass verwertete Kolodziej per Distanzschuss zur Führung.

Die erste klare Möglichkeit für die Gastgeber erfolgte in Minute 25. Der Pfosten rettete für den VfB.

In der Endphase der ersten Häfte erhöhte der VfB nochmals den Druck. Kleeschulte knallt das Leder gegen das Lattenkreuz (36.), Urbanski verstolpert im 16er - Wiesehöfer zieht ab - leider deutlich drüber (37.) Butgereit macht es besser und das Netz zappelt (38.). Ein geiler Schuss!!!

Der 2 Tore Vorsprung hielt genau 60 Sekunden, als Urbanski zu nachlässig agierte und der Schuss des Angeifers sich unhaltbar ins Tor senkte (39.).

Halil Celdidi hatte noch die Gelegenheit vor der Pause erneut zu erhöhen - aber das war nur ein Schüsschen (40.)

Die nächste Druckphase des VfB folgte ab Minute 52. Manuel Ibba läuft frei auf den Keeper zu - Ball weg? Dann nochmal der kämpferisch starke Celdirdi - läuft frei auf den Keeper zu - Keeper kann Schuss entschärfen (53). Timo Knauer per Kopfball gegen den Pfosten (54.) Kleeschulte trifft, mit Unterstütung des Keepers, zum 3:1 für die Gäste und setzte damit vorerst den Schlusspunkt vier spektakulärer Spielminuten.

Der erste nennenswerte Vorstoß von Werl führte in der 60. Minute zum 3:2. Augustin klärte auf der Linie - wurde im Prinzip angeschossen - dabei kam der Ball gegen die angelegte Hand. ELFMETER! Einfach lächerlich.

Es kam schließlich wie es kommen musste: Celdirdi agiert im Zentzum zu abwartend - ein Schuss. Ball tickt noch auf - Rapisarda kann nicht parieren. 3:3 (62.)

Rapisarda konnte in der letzten Spielminute noch einen Freistoß superstak parieren - zum Glück!

Aufstellung: 

Salvatore Rapisarda, Marcus Wiesehöfer (41. Manuel Ibba), Piotr Urbanski, Nezihi Günay, Frank Kleeschulte, Christian Butgereit (67. Manuel Botana), Manuel Botana (41. Timo Knauer), Rosario Crivaro (51. Marcus Wiesehöfer), Dennis Augustin, Adrian Kolodziej, Halil Celdirdi (74. Rosario Crivaro)

 
 



 

Letzte Aktualisierung: 05.05.2024 14:09:07